Keine Bezirksmeisterschaften im Corona-Jahr

Das Corona-Jahr 2020 bringt weitere Absagen mit sich. Wie der Bezirksvorstand nun mitteilte, finden die Jugend-Bezirksmeisterschaften vom 19. – 21. Juni sowie die Doppel-Bezirksmeisterschaften vom 5. – 9. August 2020 nicht statt.

Die Bezirksmeisterschaften im Doppel fallen aus.

„Nach intensiven Überlegungen haben wir beschlossen, dass es unter den momentan geltenden Bedingungen einfach zu viele Unwägbarkeiten gibt, die eine reguläre Durchführung der Spiele gefährden.  Außerdem gehen in diesem Jahr der Spaß, die Lockerheit und die Geselligkeit verloren, da die Corona-Schutzbedingungen einfach wichtiger sind und zu zahlreichen Einschränkungen führen würden“, erklärten Bezirks-Sportwartin Barbara Block und Jugendwart Carsten Lemke, die in 2021 dann wieder mit dem vollen Programm durchstarten wollen.

In Bottrop entschieden sich die Veranstalter der Tennis-Stadtmeisterschaften im Rahmen des Frühschoppens der Vorstände ebenfalls für eine Absage. „Dieses Turnier hat schon immer einen ganz besonderen Geist. Dabei ging es nie ausschließlich um den sportlichen Wettbewerb, sondern immer schon um den Austausch unter den Sportlerinnen und Sportlern. Dieses Gemeinschaftsgefühl wäre mit Blick auf die Auswirkungen der Pandemie-Situation in diesem Jahr leider nicht zu realisieren gewesen“, begründet der neue Fachschaftsleiter Michael Amft den erstmaligen Ausfall der Titelkämpfe, die 1955 erstmalig ausgetragen wurden. Geplant war das Turnier ursprünglich vom 15. August bis zum 6. September.

Der Fokus gilt nun den Medenspielen, die zum Teil am Dienstag unter Auflagen beginnen und bis in den September terminiert sind. „Die Planungen für die Medenspiele haben uns allen in den letzten Wochen vieles abverlangt. Jetzt hoffen wir, dass sich die Mühe zumindest hier auszahlt und wir erfolgreiche Spiele durchführen können“, so Barbara Block.

Presse:

Das könnte Dich auch interessieren...