Vorschau: Hobbyliga 2019

Seit 2017 und damit in diesem Jahr zum dritten Mal betreut Ulli Willsch die Hobbyliga im Tennis-Bezirk 5 als Wettspielleiter. In dieser Liga spielen Spielerinnen und Spieler, die in den Medenspielen nicht zum Einsatz kommen können oder wollen. Aus welchen Gründen auch immer. In dieser Liga können sie sich aber trotzdem mit anderen Vereinsmannschaften messen, einen schönen Tag verbringen und einen sanften Einstieg in das Tennis als Wettkampfsport erleben.

Tolle Stimmung bei der Finalrunde 2018.

Der Spielmodus ist ähnlich dem der Medenspiele. In der Hobbyliga werden vier Einzel und zwei Doppel gespielt. In den einzelnen Matches kann es dabei aber durchaus ein Unentschieden geben, da grundsätzlich nur zwei Sätze gespielt werden und es keinen Match-Tiebreak als Entscheidung gibt. Als Konkurrenzen wird eine Damen-, eine Herren- und eine Mixedrunde angeboten. Altersklassen gibt es nicht. Spielberechtigt sind alle tennisbegeisterten Spielerinnen und Spieler ab 18 Jahren bis hin ins hohe Alter.

In den beiden zurückliegenden Spielzeiten waren immer so viel Mannschaften gemeldet, dass jeweils in zwei Spielgruppen gespielt werden konnte. Nach den letzten Gruppenspielen wurde in einem Finalwochenende in den Konkurrenzen der Meister ausgespielt. Hier spielen etwa die Sieger der Gruppe 1 gegen die Zweitplatzierten der Gruppe 2. Die Sieger dieser Halbfinals ermitteln dann im großen Finale den Meister und die Runner-Up spielen um den dritten Platz. Während der Matches in dieser Finalrunde werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Zuschauer, die immer zahlreich anwesend waren mit Getränken jeder Art verpflegt. Zum Abschluss erhalten die Sieger den verdienten Wanderpokal und alle teilnehmenden Mannschaften eine Urkunde.

Im vergangenen Jahr waren die Sieger bei den Damen der TV KRAY65/05. Bei den Herren gab es zwei Sieger, TB Frintrop und die BSG EVAG I, da dieses Finale mit 54:54 Spielen, 6:6 Sätzen und 1:1 Punkten endete. Einen entscheidenden Matchtiebreak einer Doppelpaarung wollten die beiden Mannschaften nicht ausspielen. Für ein halbes Jahr steht der „Pott“ nun bei TB Frintrop und das zweite halbe Jahr bei der BSG EVAG Essen.

Wenn nun das Interesse geweckt wurde, so können sich interessierte neue Mannschaften und Vereine beim Wettspielleiter Ulli Willsch melden. Auf der Homepage des Tennis-Bezirks 5 sind alle weiteren Informationen hinterlegt.

Für Interessierte Mannschaften findet am 7. Mai 2019 die Saisonvorbesprechung beim TV Kray 65/05 ab 19 Uhr statt. Hier treffen sich alle Mannschaftsführerinnen (MF’innen) und Mannschaftführer (MF), um die neue Saison zu besprechen und um bei Bedarf neue oder geänderte Regeln festzulegen. Hierbei erfolgt ein Entscheid immer als Mehrheitsbeschluss, wobei die grundlegenden Regeln der Wettspielordnung (WO) des TVN und DTB sowie die ITF Regeln natürlich nicht geändert werden. Hierzu eingeladen sind die MF’innen und MF und auch alle Sportwarte. Über die allgemeinen Regeln entscheiden allerdings nur die MF’innen und die MF. Die Sportwarte können aber ebenfalls Vorschläge zur Hobbyliga einbringen, über die dann diskutiert und entschieden wird.

Wichtige Termine zur Hobbyliga 2019:

Meldeschluss: 12.05.2019, 24:00 Uhr

1. Spieltag (Damen/Herren): 06./07.07.2019

1. Spieltag (Mixed): 13./14.07.2019 (bei Zustandekommen)

Finalwochenende: 14./15.09.2019

Das könnte Dich auch interessieren...