Tennispause auch im Januar

Verhältnismäßig glimpflich sind die Tennisspielerinnen und Tennisspieler durch den Sommer gekommen, doch im Herbst hat das Coronavirus noch einmal zurückgeschlagen. Entsprechend gravierend fallen die derzeitigen Maßnahmen aus – und schränken den Tennissport auch zum Start in das Jahr 2021 erheblich ein.

Nach der aktuellen Verordnungslage ist das Tennisspielen in Tennishallen in Nordrhein-Westfalen aktuell untersagt und eine Verlängerung dieser Restriktion durch die Coronaschutzverordnung des Landes NRW scheint auch im Februar noch wahrscheinlich.

Pausieren muss entsprechend auch die Winterhallenrunde. Der Sportausschuss des Tennis-Verband Niederrhein hat Anfang Dezember allerdings entschieden, dass die Saison vorerst nicht abgebrochen werden soll. Zwar erfolgt eine Neutralisation und damit ein Aussetzen von Auf- und Abstieg, doch zumindest für die LK- und Ranglistenwertung sollen mögliche Partien im neuen Jahr noch gewertet werden. Ausführliche Informationen dazu finden sich auf der Homepage des TVN unter www.tvn-tennis.de.

Der Deutsche Tennis Bund stellt weitreichende Informationen zum Umgang mit der Pandemie-Situation unter www.wirhelfentennis.de zur Verfügung. Darüber hinaus informiert der Landessportbund NRW regelmäßig über die aktuelle Verordnungslage.

Das könnte dich auch interessieren …