Heisingen und PTSV gewinnen die Hobbyrunde

HR2017-TC-Heisingen

Die Damen des TC Heisingen sicherten sich beim Finalturnier den Pokal.

Am Wochenende des 16. und 17. September wurden auf der Tennisanlage am TVN Tennis-Zentrum die diesjährigen Meister der Hobbyrunde ermittelt. Bei den Damen triumphierte das Team des TC Heisingen, bei den Herren setzte sich der PTSV Essen durch.

Für die Hobbyrunde hatten sich in diesem Jahr zehn Damen- und acht Herrenmannschaften gemeldet. Daher wurde in jeweils zwei Gruppen gespielt. Die Damen in zwei 5er-Gruppen im Modus „Jeder gegen Jeden“ und die Herren in zwei 4er-Gruppen. Ebenfalls im Modus „Jeder gegen Jeden“, hier aber mit Hin- und Rückrunde.

Der letzte Teilnehmer der Finalrunde wurde erst am Tag vor dem Halbfinale ermittelt. In der Gruppe 2 der Herren war der TC Essen-Süd um zwei Sätze besser als der direkte Kontrahent. So kam es in den Halbfinals zu den folgenden Duellen: Bei den Herren traf der PTSV Essen auf den TC Feldhausen, der Turnerbund Frintrop stand dem TC Essen-Süd gegenüber. Bei den Frauen kam es zu den Vergleichen zwischen dem TC Essen-Süd und dem TC Heisingen sowie der Kettwiger TG und dem TV Kray 65/05.

Nachdem es der Wettergott in den Tagen zuvor noch nicht gut mit den Tennisspielern gemeint hatte, konnte die Finalrunde bei Sonnenschein, einigen wenigen Wolken und angenehmen Temperaturen um die 20 Grad starten. Für Verpflegung und Getränke waren auf der Tennisanlage am TVN Tennis-Zentrum gesorgt und so konnte Wettspielleiter Ulli Wilsch die teilnehmenden Teams ab 10.30 Uhr auf den acht Plätzen begrüßen.

Bei den Damen setzten sich der TC Heisingen in einem engem Match mit 6:6 Matchpunkten und 48:47 Spielen sowie der TC Kray 65/05 mit 10:2 durch und bestritten am Sonntag das große Finale. Die unterlegenen Damen der Kettwiger TG traten gegen TC Essen-Süd im kleinen Finale an. Hier siegte dann der TC Essen-Süd und die Damen der Kettwiger TG belegten den vierten Platz. Im großen Finale war es wiederum eine knappe Entscheidung. Nach den Einzeln stand es 4:4 und nach den Doppeln 6:6. Um die Siegerinnen zu ermitteln, mussten nun die errungenen Spiele die Entscheidung bringen. Mit 49:48 Spielen hieß der diesjährige Sieger TC Heisingen.

Bei den Herren war die Begegnung des PTSV Essen gegen den TC Feldhausen eine klare Angelegenheit, während im zweiten Halbfinale Spannung pur vorhanden war. Hier setzte sich der TB Frintrop knapp gegen den TC Essen-Süd durch. So standen sich im kleinen Finale der TC Feldhausen und der TC Essen-Süd gegenüber. Nach den Einzeln war die Begegnung ausgeglichen mit 4:4 Sätzen. Hier mussten dann die Doppel die Entscheidung bringen. Der TC Feldhausen konnte hier mit 3:1 den Sieg mit 7:5 für sich verbuchen und wurde Dritter. Der TC Essen-Süd damit Vierter. Im großen Finale setzte sich der PTSV Essen mit 9:3 gegen den TB Frintrop durch.

Nachdem dann alle Wanderpokale von den Vorjahressiegerinnen und -sieger auf der Anlage angekommen waren, konnte die Siegerehrung durchgeführt werden. Den Damen des TC Heisingen und den Herren des PTSV Essen wurde der Wanderpokal nebst einer Urkunde überreicht. Die Platzierten erhielten ebenfalls eine Urkunde für die diesjährige Hobbyrunde.

Die Finalrunde erntete wie schon im Vorjahr eine durchweg positive Resonanz, wobei es sich auch zahlreiche Mitglieder anderer Vereine, die nicht für das Finale qualifiziert waren, als Gäste auf der Anlage vertreten waren. Überhaupt war das Zuschaueraufkommen überaus erfreulich. „Das zeigt uns, dass wir mit dem Modus und der Finalrunde den richtigen Weg eingeschlagen haben. Jetzt hoffen wir alle, dass sich für das kommenden Jahr noch mehr Vereine finden, die eine Mannschaft für die Hobbyrunde melden“, so Wettspielleiter Ulli Wilsch.

Fotostrecke vom Finalwochenende mit Siegerehrung

Das könnte Dich auch interessieren...