Die Meister der Hobbyliga

Das Kalenderjahr 2018 neigt sich dem Ende zu, Weihnachten und Silvester stehen bereits vor der Tür. Dies ist ein guter Anlass, um auf die Hobbyrunde 2018 zurückzublicken.

Am 8./9. Septemer wurden bei den Herren die letzten Gruppenspiele absolviert. Nach diesem Spieltag standen die Teilnehmer der Finalrunde fest. Bei den Damen hatten sich ein Wochenende vorher die Mannschaften hierfür qualifiziert.

Die Finalistinnen bei den Damen!

An dem Finalwochenende am 15./16. September wurden ab 11 Uhr die Sieger der diesjährigen Hobbyliga ermittelt. In den Halbfinals standen sich bei den Damen die Kettwiger TG und der TC Essen-Süd sowie der TV Kray 65/05 und der TC Heisingen gegenüber. Als Sieger dieser Halbfinals qualifizierten sich der TV Kray und der TC Essen Süd für das Finale und die „RunnerUp“, Kettwiger TG und der TC Heisingen, bestritten das kleine Finale. Meister der Hobbyliger der Damen wurde der TV Kray 65/05, der TC Essen-Süd wurde Zweiter. Der TC Heisingen konnte sich im kleinen Finale den Sieg und damit den dritten Platz sichern.

Bei den Herren hatten sich der TB Frintrop, PTSV Essen, die BSG EVAG I und der TC RAWA qualifiziert. Da der PTSV für das Finalwochenende kein Team zusammen bekam, rückte der dritte der Spielgruppe 1, der TC Feldhausen, nach. Der TB Frintrop setzte sich in einer sehr engen Begegnung gegen den TC RAWA und die BSG EVAG I gegen den TC Feldhausen durch. Das große Finale bestritten somit der TB Frintrop und die BSG EVAG I. Nach den Einzeln stand ein Gleichstand, der auch durch die Doppel nicht verändert werden konnte. Beide Teams hatten nach dem Abschluss 54:54 Spiele, 6:6 Sätze und 1:1 Punkte. Beide Teams wollten keinen einzelnen Sieger, sondern sich den Pokal teilen. Im kleinen Finale siegte der TC Feldhausen nach einem 3:5 nach den Einzeln mit 7:5 gegen den TC RAWA.

Im Anschluss des letzten Matches wurde die Siegerehrung durch den Wettspielleiter Ulli Willsch vorgenommen.  Alle Teams, die an der diesjährigen Hobbyliga teilgenommen haben, erhielten eine Urkunde. Die Siegerinnen vom TV Kray 65/05 und die Sieger vom TB Frintrop sowie der BSG EVAG I erhielten zusätzlich jeweils den Wanderpokal der Damen- bzw. der Herrenkonkurrenz.

An beiden Finaltagen wurde durch ein besonderes Team für die Verpflegung gesorgt. Zu Preisen, die ihres Gleichen suchten, konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Familienangehörige und Zuschauer ihren Hunger und Durst stillen. Alles in allem war das zum dritten Mal durchgeführte Finalwochenende nicht nur wegen des sehr guten Wetters ein voller Erfolg. Alle Spielerinnen und Spieler kämpften mit großem Ehrgeiz in den Matches und dennoch waren hier keinerlei Spannungen zu spüren und alles verlief in großer Harmonie.

Diese so erfolgreiche Veranstaltung wird es auch im kommenden Jahr wieder geben. Der Termin steht ebenfalls schon fest. Am 14./15. September 2019 werden wieder die Sieger der Hobbyliga im Rahmen der Finalrunde ermittelt. Den kompletten Terminplan für 2019 steht ebenfalls bereits zum Download bereit.

Das könnte Dich auch interessieren...